EPIGENETIK

Was ist EPIGENETIK?

Die Epigenetik ist eine Wissenschaft und Teil der Biologie welche erklärt welche Aspekte sich auf die Veränderung der Aktivität der Gene auswirken. Konkret handelt es sich dabei um Veränderung der Chromosomen. Letztendlich beeinflusst das auch jede einzelne unserer Zellen in unserem Körper. Bisher hat man nachweisen können, dass vor allem Gedanken und Emotionen direkte Auswirkungen auf unsere Genetik haben und deren Aktivität aktiv verändern können. Wir sind somit nicht mehr Opfer sondern mitunter Erschaffer unserer Gene. 

In der Praxis können wir durch bewusste Wahl und Kontrolle diese Faktoren unseren genetischen Ausdruck sowie unser gesamtes Leben verändern. Dabei spielen vor allem Glaubenssätze und Gedankenmuster eine große Rolle. Diese sollte man aktiv verändern und kontrollieren um die gewünschten Ergebnisse zu erzielen. 

Epigenetische Faktoren

Es gibt einige epigenetische Faktoren welche sich letztendlich auf die Aktivierung und Expression der DNA auswirken. Diese sind für die Veränderungen verantwortlich. Hier ein kurzer Überblick über die wichtigsten Faktoren. 

Emotionen, Gedaken & Psychologie

Einer der wichtigsten praktischen epigenetischen Faktoren die uns alle durchgehend betreffen sind unsere Emotionen und Gedanken. Denn aus denen entwickeln sich über längeren Zeitraum Gedankenmuster und emotionale Charakterzüge.

Diese haben wiederum Einfluss auf unser Unterbewusstsein und können diese auf Dauer verändern. In den Werken von Dr.Lipton und Dr. Dispenza wird häufig von Frequenzen gesprochen welche man durch genannte Faktoren erhöhen oder senken kann. 

Diese verändern letztendlich auch die Aktivität der DNA und Genetik. Somit können durch Emotionen und Gedanken epigenetische Veränderungen stattfinden. 

Das ist auch der Grund weshalb die psychische Gesundheit in unserer Kindheit so wichtig ist. Denn in jungen Jahren kann die Genaktivität durch die psychische Gesundheit stark beeinflusst werden. Kinder die misshandelt, missbraucht, gemobbt oder anderwertig psychisch verletzt wurden haben eine ganz andere Genaktivität als jene denen es gut ging

Wissenschaft & Quellen

In den letzten Jahren sind immer mehr wissenschaftliche Erkenntisse zum Thema Epigenetik gekommen und auch in Zukunft wird weiter intensiv an diesem Thema geforscht. Das liegt daran, dass die bisherigen Forschungsergebnisse unglaublich vielversprechend ist. Führend in dem Bereich sind vor allem Dr. Bruce Lipton sowie Dr. Joe Dispenza. Beide U.S Amerikaner haben Bestseller über die Epigenetik geschrieben und mitunter die besten Quellen für Informtionen rund um das Thema. 

Zusammenfassung

Die Epigenetik ist eine Wissenschaft und Teil der Biologie welche erklärt welche Aspekte sich auf die Veränderung der Aktivität der Gene auswirken. Konkret handelt es sich dabei um Veränderung der Chromosomen. Letztendlich beeinflusst das auch jede einzelne unserer Zellen in unserem Körper. Bisher hat man nachweisen können, dass vor allem Gedanken und Emotionen direkte Auswirkungen auf unsere Genetik haben und deren Aktivität aktiv verändern können. Wir sind somit nicht mehr Opfer sondern mitunter Erschaffer unserer Gene. 

In der Praxis können wir durch bewusste Wahl und Kontrolle diese Faktoren unseren genetischen Ausdruck sowie unser gesamtes Leben verändern. Dabei spielen vor allem Glaubenssätze und Gedankenmuster eine große Rolle. Diese sollte man aktiv verändern und kontrollieren um die gewünschten Ergebnisse zu erzielen.

 

Scroll to Top